Finde Singles in deiner Nähe

f

Finde Singles in deiner Umgebung

  1. Singlebörse und Partnersuche auf Prinz-sucht-Prinzessin.de
  2. Ratgeber Magazin
  3. Mehr Schwung im Liebesleben: Tipps für mehr Spaß mit dem Partner

Mehr Schwung im Liebesleben: Tipps für mehr Spaß mit dem Partner


Mehr Schwung im Liebesleben: Tipps für mehr Spaß mit dem Partner

Mehr Schwung im Liebesleben: Tipps für mehr Spaß mit dem Partner

Besonders in langjährigen Beziehungen schwindet die Lust auf die schönste Nebensache der Welt im Laufe der Zeit erheblich. Zwischen den Partnern kann dies viele weitere Probleme entstehen lassen. Allerdings bedeutet dies noch längst nicht, dass dies gleich das Ende der Beziehung bedeuten muss.

Guter Sex sollte nämlich durchaus als Übungssache betrachtet werden. Weshalb die Leidenschaft im Liebesleben oft nach einiger Zeit abnimmt und wie dem entgegengewirkt werden kann, zeigt der folgende Beitrag.

Verständnis für einander zeigen

Ein typisches Szenario besteht darin, dass der männliche Part mehr Sex als die Frau in der Beziehung haben möchte. In diesem Fall sollte im ersten Schritt der Grund für die sexuelle Unlust der Partnerin näher beleuchtet werden. In vielen Fällen lässt sich der mangelnde Sex-Drive lediglich aus äußere Umstände, wie etwa einen Zeitmangel im Alltag zurückführen.

Doch ganz unabhängig davon ist es besonders wichtig, dass die beiden Partner Verständnis füreinander zeigen. Dies gilt nicht nur für den Partner, der mehr Lust hat, sondern auch für diejenigen, die eher abweisend agieren. Ansonsten entsteht eine Dynamik, in welcher ein Partner verstärkt Nähe sucht und der andere Part auf Distanz geht. Immer nur den bequemen Weg zu gehen, stellt jedoch auch keine Lösung dar.

Interesse an partnerschaftlichem Sex neu entfachen

Grundsätzlich gilt, dass die generelle Lust auf Sex mit der Erregbarkeit steigt. Auch wenn diese zu Beginn noch nicht allzu stark ausgeprägt ist, lässt sie sich durchaus im Laufe der Zeit steigern.

Dafür sollte der Sex möglichst zu vielen verschiedene Zeiten, in verschiedenem Tempo und auf verschiedene Arten praktiziert werden. So kann auch der Partner, der weniger Lust hat, kontinuierlich mehr spüren, dass sein Körper von dem Sex profitiert – so steigt die sexuelle Lust nahezu automatisch stetig an.

Paare müssen sich demnach vor Augen halten, dass Sexualität durchaus gelernt werden und sich verändern kann. Das Liebesleben sollte somit als Spielfeld angesehen werden, auf dem mit ein wenig Einsatz viele neue, positive Erfahrungen  – und grandiose Siege –gesammelt werden können, beispielsweise durch das Einbinden einer hochwertigen Sex Doll von DollsClub.

Die richtige Kommunikation

Viele Paare scheitern besonders daran, dem Partner die eigenen Wünsche zu vermitteln oder anzusprechen, dass etwas beim Sex fehlt. Allerdings sollte das Äußern der eigenen Wünsche und Bedürfnisse niemals eine Verletzung nach sich ziehen – schließlich besteht für den Partner ein berechtigtes Interesse daran, diese zu kennen.

Auch beim Thema Sex kann kaum jemand Gedanken lesen. Daher kommt es auf eine gesunde Kommunikation an, die klaren Regeln folgen sollte. Damit geht einher, dass der Partner bei dem Gespräch niemals beschuldigt oder herabgesetzt werden sollte. Es sind außerdem ganz konkrete Aussagen zu tätigen, sodass keine Missverständnisse aufkommen können.

Guten Sex lernen – So funktioniert es

Unabhängig davon, ob es sich um Sprechen, Gehen oder das Musizieren handelt: Im Laufe ihres Lebens lernen die Menschen viele Dinge. Guter Sex bildet dabei keine Ausnahme.

In der Entwicklung des Sexlebens innerhalb der Beziehung finden laufende Entwicklungen statt. Wissen die Paare dies, sorgt dies bereits für neue Motivation, den bisherigen Horizont zu erweitern und neue Schritte zu gehen.