Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche

Glas-Dildos bringen Freude und sind Designobjekte

Glas-Dildos bringen Freude und sind Designobjekte

Glas-Dildos bringen Freude und sind Designobjekte

Wer ohne seinen Prinzen oder seine Prinzessin lebt, schätzt es, sich selbst ein bisschen Freude zu bereiten. Dildos steigern das Vergnügen. Das gilt für Königskinder jeden Geschlechts. Die Sextoys ermöglichen es auch, zu zweit den Hügel der Lust zu besteigen.

Heute sind sie mehr als nur Penis-Nachbildungen. Es gibt die Spielzeuge in unterschiedlichsten Formen und aus einer ganzen Reihe von Materialien. Glas ist das schönste. Aber was macht einen Glas-Dildo so besonders?

 

Hygienisch und bruchsicher

Glas ist sehr gleitfähig, besonders hygienisch, lässt sich gut reinigen und nimmt Körpergeruch kaum an. Da das Material glatt und porenfrei ist, können sich keine Bakterien und andere Keime auf der Oberfläche des Dildos absetzen. Allergien auf Glas sind auch nicht bekannt. Glas-Dildos sind außerdem dank der Herstellung aus Borosilikat bruchsicher.

 

Komm mit dem Spielzeug auf Temperatur

Glas-Dildos erlauben es, mit unterschiedlichen Temperaturen zu spielen. Probier es mal eiskalt oder schön warm. Da Glas ein guter Wärme(ab)leiter ist, braucht der Dildo ein Weilchen, bis er in deinem Schatzkästlein auf Körpertemperatur kommt. Ganz Mutige legen das gläserne Spielzeug vorher einen Augenblick in die Tiefkühltruhe. Die frostige Kälte kann zu einer ganz heißen Lusterfahrung führen.
Wenn der Glücksbringer schön warm sein soll, gönn ihm ein gemütliches Plätzchen auf der Heizung oder bade deinen kleinen Freund vor dem Spielen in warmem Wasser.

 

Lustbringer und Dekorationsobjekt

Wie andere Spielzeuge für die anregenden Momente gibt es Glas-Dildos in einer großen Formenvielfalt. Alle erfüllen ihren Zweck. Aber manche von ihnen sind zu schade, vor und nach ihrem Einsatz in einer Kiste oder Schublade auf ihren nächsten Auf- oder besser Eintritt zu warten. Sie wirken wie moderne Kunstwerke, die auf Ausstellungen die Blicke auf sich ziehen. Wenn es dir nicht zu privat ist, zeig zu Hause auch, was du hast, und erklär deinen Dildo zum Dekorationsobjekt.

 

Gerader Dildo

Diese Variante ist schlicht und wirkungsvoll – ein Klassiker. Er gleitet genauso gut in die Vagina wie in den Anus. Für Anfänger ist ein gerader Dildo die beste Wahl. Oft spendieren die Hersteller dieser klassischen Version Noppen oder Rillen zur Steigerung der Erregung. Die meist hübsche farbliche Gestaltung macht den Glas-Dildo genau zu so einem Deko-Element für die Wohnung wie oben beschrieben. Die Qualität dieser Dildos erkennst du auch an dem verbreiterten Fuß, der verhindern soll, dass der Spaßbringer zu tief in dich eindringt und ganz in dir verschwindet.

 

Gigantische Erlebnisse

Den klassischen Dildo bekommst du auch in einer großen – einer sehr großen – Ausführung. Dagegen sehen die meisten echten Penisse alt aus. Zu haben ist der riesige Freund in zwei Versionen: gerade und mit gebogenem Schaft. Beide verstehen ihr Handwerk. Der gebogene ahmt zusätzlich die natürliche Gliedform nach.

Mit welchem von beiden du auf dem schönsten Weg dort hingelangst, wo du hin möchtest, hängt vor allem von deiner Fingerfertigkeit und der Form deiner Vagina ab. Den meisten dieser Riesen-Glas-Dildos spendieren die Hersteller als kleines Goodie Noppen oder Rillen, die die Stimulation erleichtern.
Wer keine oder wenig Erfahrung mit diesem Sexspielzeug hat, sollte zunächst auf Dildos in Normalgröße setzen. Aber irgendwann wird es vielleicht Zeit für wahrhaft gigantische Erlebnisse.

 

Sie kommen zum Punkt: Dildos für den G-Punkt und den P-Punkt

Diese Dildos sind designt, direkt zum Punkt zu kommen. Leicht gebogen treffen sie optimal die äußerst sensiblen, Höhepunkte schaffenden Stellen deiner erogenen Zonen. Für genau diese Art der Stimulation werden die kleinen Helferlein gemacht. Der Dildo ist leicht gebogen, um optimal den G-Punkt zu treffen. Ähnlich die männliche Variante: Sie zielt auf die Prostata ab, den P-Punkt. Egal, ob vorn oder weiter hinten: Dein „sweet spot“ wird mit dem runden Kopf am Ende des Dildoschafts erregt. Standard sind auch wieder Noppen oder Rillen.

 

Von der anderen Seite betrachtet

Das Vergnügen analer Stimulation bringt dir ein Glas-Dildo, der speziell für den Bereich zwischen den Pobacken konstruiert wurde. Man nennt dieses Toy auch Anal-Plug. Du kannst ihn erwärmt oder gekühlt genießen. Teste, was dir Lust verschafft. So gut der kleine gläserne Stöpsel auch flutscht – verwende immer Gleitmittel.

 

Ein bisschen Exotik

Glas-Dildos in exotischem Design sind auch eine Menge auf dem Markt. Manche haben zwei Enden, andere erinnern an Seepferdchen. Oft werden sie in liebevoller Handarbeit hergestellt und sind eigentlich zu hübsch, sie für erotische Spielchen zu gebrauchen. Ach was: Gönne sie dir einfach. Und wenn du dein Lustzentrum ganz liebevoll mit ihnen behandelst, dann passt es ja auch wieder.

 

Eigenschaften der Glas-Dildos im Überblick

  • tolles Design
  • große Formenvielfalt
  • sehr gleitfähig
  • hautschmeichelnd
  • keine Allergien bekannt
  • leicht zu reinigen
  • robust
  • formstabil
  • für Temperaturspiele geeignet

 

Fazit

Wenn du einen treuen und vorzeigbaren Begleiter für dein Liebesspiel – allein oder mit Partner(n) – suchst, findest du ihn in einem Glas-Dildo. Die große Auswahl an verschiedenen Formen bringt Abwechslung in deine aufregendsten Momente. Selbst Unerfahrene werden sich schnell heiße Erlebnisse mit dem kühlen Glas verschaffen. Nach der Benutzung ist das Sextoy im Handumdrehen mit nur etwas Wasser und Seife wieder sauber und wartet ungeduldig auf seinen nächsten freudebringenden Auftritt. Die Zeit bis dahin muss er nicht in einer dunklen Schublade ausharren – dafür ist er viel zu schön.

Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche