Finde Singles in deiner Nähe

f

Finde Singles in deiner Umgebung

  1. Singlebörse und Partnersuche auf Prinz-sucht-Prinzessin.de
  2. Ratgeber Magazin
  3. Gemütlich „betten“ im Doppelbett

Gemütlich „betten“ im Doppelbett

Gemütlich „betten“ im Doppelbett

Schlaf ist die beste und einfachste Möglichkeit, Körper und Geist gesund und leistungsfähig zu halten. Das hat unter anderem etwas mit der Regenerierung des Körpers im Schlaf zu tun, heißt es unter Stiftung-Gesundheitswissen.de. Das Bett ist damit nicht nur eines der persönlichsten Möbelstücke in den eigenen vier Wänden, sondern sogar gesundheitlich bedeutsam. Umso wichtiger ist es – vor dem Kauf eines neuen Betts – auf Optik und Funktionalität zu achten. Während  beim Bettgestell die Optik eine große spielt, zählen bei Matratze und Lattenrost im wahrsten Sinne des Wortes nur die inneren Werte. Doch gibt es wirklich Kaufkriterien, die Singles, Frischverliebte und Paare ganz speziell berücksichtigen sollten? Welche Matratzengrößen sind geeignet und wie genau kommt das sperrige Gesamtpaket dann eigentlich in die Wohnung?

Hier ist Platz zum Chillen oder Träumen

Ganz egal ob alleine oder zu zweit eine neue Schlafstätte ausgesucht wird – wichtig ist, dass der richtige Wohlfühlfaktor hierbei aufkommt. Das Bett ist am Ende des Tages der Ort, der zum Träumen und Entspannen einlädt, was auch bedeutet: Die Optik muss zum Wohlfühlambiente passen, die Ausstattung zu Schlafgewohnheiten und Körperbau. Um ein Polster-, Boxspring- oder Massivholzbett auszuwählen, was in die erste gemeinsame Wohnung einziehen darf, hilft ein Blick in den Fachhandel. Bei Stilbetten.de ist das ganz einfach online möglich. Dort gibt es auch Metallbetten im Romantiklook oder Betten mit Stauraum, die gut für kleinere Wohnungen geeignet sind.

Singles haben es bei der Wahl vergleichsweise einfach: Sie entscheiden sich meist nach rein optischen Gründen für eine spezielle Bauart – also für Holz, Metall, Polster – und wählen auch die Matratze nach den eigenen Schlafvorlieben. Bei Paaren hingegen ist die Optik der Knackpunkt, wenn der Einrichtungsgeschmack unterschiedlich ist. Hinzu kommen die Wahl der Matratze und die Entscheidung dazu, ob jeder seine eigene Matratze bekommt oder sich das Paar eine Matratze teilt. Klar sorgt eine durchgängige Matratze für eine besonders gemütliche Kuschelzeit, wenn die sogenannte Besucherritze das Paar gar nicht erst trennt. Dagegen sprechen hingegen Körperbau und Schlafvorlieben.

Tipp: Damit der Schlaf erholsam wird, ist es sinnvoll, wenn jeder seine eigene Matratze auswählt. Mit einem Spannbetttuch, das dann beide Matratzen miteinander verbindet, kann die Rille zwischen den Matratzen schnell nivelliert werden. Auch ein sogenannter Topper, der auch noch so unterschiedliche Matratzen miteinander verbindet, kann ein Baustein zu einem gemütlichen Liebesnest sein. Unter Heimwerker-Berater.de gibt es weitere Tipps und Tricks, wie die Besucherritze überwunden werden kann.

Welche Matratze ist die Richtige?

Singles können sich in puncto Härtegrad und Matratzenaufbau auf ihr persönliches Gefühl und Wohlbefinden verlassen. Sie entscheiden sich meist für eine durchgängige Matratze. Verloren ist damit übrigens nichts. Denn auch dann, wenn diese Matratze einmal ausrangiert wird, wenn beispielsweise der Partner mit einzieht, können danach zwei Einzelmatratzen folgen, die zu den jeweiligen Schlafvorlieben passen.

Bei Paaren gilt: Jeder sollte seine eigene Matratze wählen. Lässt der Platz es zu, empfiehlt sich eine Bettgröße von mindestens 160 cm x 200 cm besser wären 180 cm x 200 cm zu wählen. Wer von vornherein schon mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat, sollte eine höhere Schlafstätte wählen  oder ein Boxspringbett. Nicht empfehlenswert sind hier die eher niedrigen Futonbetten.

Gut zu wissen: Wer seine Matratze immer wieder wendet und dreht, hat länger was von ihr. Durch das regelmäßige Umdrehen werden immer wieder andere Stellen der Matratze mit dem Körpergewicht belastet. Das verhindert  frühzeitiges, einseitiges Abnutzen und kann den Schlafkomfort möglichst lange positiv aufrechthalten. Eine gute Belüftung und regelmäßiges Waschen des Matratzenbezuges wirken sich ebenfalls sehr  positiv auf die Matratze aus.

Kann es funktionieren ein Bett online zu bestellen?

Ist es möglich, ohne Probeliegen ein Bett online zu bestellen? Diese Frage stellen sich sicherlich all jene, die die Befürchtung haben, die sprichwörtliche Katze im Sack zu kaufen. In der Shopping-Realität, die heutzutage immer häufiger „online“ geprägt ist, zeigen sich jedoch vor allem Vorteile: Aufgrund der großen Stückzahlen und riesigen Auswahl können diese sich positiv auf den Geldbeutel auswirken. Dass viele Internetanbieter damit werben, 100 Tag lang Bett und/oder Matratze testen zu können, ist ebenso attraktiv wie die kostenfreie Lieferung. Selbst eine Beratung ist möglich, via Chatbot oder durch das Ausfüllen eines Fragebogens, nach dem dann die passende Matratze quasi vorgeschlagen wird.

Für Singles und frischverliebte Paare gilt: die Onlinesuche lohnt sich

Egal ob die neue, gemeinsame Wohnung mit einer schönen, gemütlichen Schlafstätte gekrönt werden soll oder ob das Schlafzimmer nach einer Veränderung ruft – online das neue Bettgestell auszuwählen, spart meist viel Zeit. Die würde nämlich für das Tingeln von Möbelhaus zu Möbelhaus aufgewendet. An dieser Stelle liefert das Internet – ganz im Gegensatz zum Online-Liebesbrief – wirklich eine sinnvolle Alternative aus der Online-Welt.

Online ist die Auswahl nämlich riesig. Zudem können die oft günstigen Preise in Kombination mit kostenlosem Versand ein großer Vorteil sein und hier gegenüber dem Möbelhaus vor Ort punkten. Der Direktvergleich zeigt: Gerade Online-Möbelhäuser haben ihre Logistik längst so optimiert, dass der Versand von Betten und Matratzen keine Herausforderung mehr ist. In einem Versandhaus, das schicke Bettgestelle und Matratzen anbietet, gibt es ansprechendes, stillvolles Mobiliar, und zum Schlafverhalten passende Matratze buchstäblich aus einer Hand. So steht dem gemütlichen Kuscheln – egal ob alleine, auf der Suche oder zu zweit – in  Zukunft nichts im Wege.