Online Dating – Ratgeber für die Frau – Sicherheit und Erfolg beim Dating

Dating Ratgeber für die Frau - so flirtest du sicher

Online Dating Börsen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Über ein paar Klicks soll die große Liebe im Netz gefunden werden. Dass diese Art des Kennenlernens auch Tür und Tor für kriminelles Verhalten öffnet, haben bereits diverse Vorfälle gezeigt. Die Anonymität lockt Personen an, die nicht nur Gutes im Schilde führen. Gerade für Frauen ist die Singlebörse ein riskantes Terrain. Es lauern Fallen und Gefahren, welche sich aber mit ein paar Regeln eingrenzen lassen.

 

Wie finde ich die richtige Online Dating Börse für mich?

Die Auswahl an Plattformen für die Partnersuche ist groß. Singlebörse ist jedoch nicht gleich Singlebörse. Unter den Anbietern befinden sich ein paar schwarze Schwarze, die ein dickes Geschäft wittern. Es lohnt sich, die AGB vor der Anmeldung genau zu studieren. So kannst Du versteckte Kosten und Abofallen entlarven. Seriöse Online Dating Börsen haben ihre Webseiten mit einem Impressum versehen und stellen einen Kundendienst bereit.

Kommt es mal zu einem Problem, ist eine existierende Anlaufstelle hilfreich. Werden zudem Tipps in puncto Sicherheit gegeben, lässt sich auf einen vertrauenswürdigen Anbieter schließen. Die virtuelle Partnersuche muss nicht zwingend kostenpflichtig sein. Mit genügend Vorsicht ist das passende Gegenstück auch ohne Entgelt auffindbar. Es ist jedoch anzunehmen, dass sich Betrüger und Schwindler eher auf Plattformen tummeln, die sich umsonst nutzen lassen.

Eine Singlebörse, bei der eine Gebühr fällig wird, prüft darüber hinaus oftmals die Identität der Nutzer. Um die richtige Online Dating Börse zu finden, helfen Dir neben einer gesunden Portion Skepsis auch die Bewertungen anderer User.

 

Wie baue ich mein Profil auf und wie flirte ich online?

Das Profil ist bei der Partnersuche im Netz entscheidend. Schließlich hängt davon ab, ob das Interesse des Gegenübers geweckt werden kann. Bekanntermaßen zählt der erste Eindruck besonders. Beim Online Dating spielt das Profilbild eine wichtige Rolle. Es sollte ein Foto von Dir gewählt werden, auf welchem Du Dich natürlich zeigst. Nacktheit und aufreizende Posen sind nicht zu empfehlen und werden von seriösen Plattformen gelöscht. Meist lassen sich mehrere Bilder ins Netz stellen.

Die Chance bietet Raum, verschiedene Lebensbereiche von Dir abzubilden. Hinsichtlich des Profiltextes ist Kreativität gefragt. Langweilige, abgedroschene Phrasen werden kaum Feuer bei der Person Deines Herzens entfachen. Mit Witz und Charme lassen sich Deine Eigenheiten und Bedürfnisse sympathisch aufzeigen. Dabei ist stets bei der Wahrheit zu bleiben. Entpuppt sich das Gegenüber als Traumprinz, kann eine Lüge vieles verderben. Sexuelle Avancen sind im Beschreibungstext tabu. Kommt es zum Chat, darf geschrieben werden, was gefällt. Wichtig ist, dass Themen, die Dir unangenehm sind, nicht vertieft werden. Fällt die Person mit den Nachrichten negativ auf, hilft der Kundendienst weiter. In der Regel lassen sich Nutzer auch blockieren.

Beim Texten sollte sich ganz natürlich gegeben werden. Aufgesetzte Herzlichkeit und Übertreibungen kommen nicht gut an. Eine kurze Mitteilung von Dir genügt für den Einstieg. Es empfiehlt sich, Dein Interesse kurz und knapp zu bekunden. Häufig bietet das Profilbild des Gegenübers ein geeignetes Thema für die erste Nachricht. Wenn keine Antwort oder eine nicht sehr positive Rückmeldung eingeht, sollte das akzeptiert und einfach weitergesucht werden.

 

Was sollte ich beim Online Dating beachten?

Hinter ansprechenden Profilen verbergen sich mitunter auch Schwindler. Beim sogenannten Romance Scam versprechen professionelle kriminelle Organisationen ahnungslosen Frauen die große Liebe, um eine Abzocke der unsäglichsten Art zu betreiben. Ganz harmlos fängt es mit einer netten Nachricht an. Geschrieben wird auf Englisch.

Der Romantic Scammer versucht schnell, die Plattform zu verlassen und eine weitere Kommunikation auf ein anderes Medium wie WhatsApp zu wechseln. Typisch sind tägliche Mitteilungen mit romantischen Liebesbekundungen. Durch eine Nachricht am Morgen und am Abend wird langsam eine immer engere Bindung aufgebaut, die tückisch ist. Liebe macht wirklich blind und kann den Blick auf fragwürdige Dinge trüben. Hat der Betrüger tiefe Gefühle geweckt, kommen die ersten Forderungen nach Geld. Dabei werden Probleme mit der Jobsuche, Schulden und Co. vorgetäuscht.

Komplett verfallen überweisen die Frauen stetig größer werdende Beträge. Enttarnen lassen sich die Scammer manchmal schon mittels deren Profilbilder. Eine Suche im Netz kann Aufschluss geben, ob das Foto bereits anderweitig benutzt wird und zu einer ganz anderen Person gehört. Findet die Kommunikation auf Englisch statt, sollten erst einmal die Alarmglocken läuten. Zudem sollte genau zugehört werden. Scammer verstricken sich früher oder später in widersprüchliche Aussagen.

 

Wie kann ich die Sicherheit beim Online Dating erhöhen?

Absolute Sicherheit gibt es beim Online Dating nur bedingt. Risiken lassen sich durchaus minder. So ist es ratsam, ein Prepaid Handy mit extra Nummer für das erste Telefonat zu benutzen oder den Mann mit unterdrückter Nummer anzurufen. Die echte Handynummer sollte nicht zu schnell herausgegeben werden. Auch das private Profil bei Facebook ist erst einmal tabu. Zu Beginn gilt es, mehr über das Gegenüber zu erfahren und eine Vertrauensbasis zu schaffen. Nicht nur Schwindler sind auf einer Singlebörse unterwegs.

Manche Kontakte präsentieren sich als Stalker und können zu einer echten Gefahr werden. Die sichere Plattform sollte besser ausgiebig ausgereizt werden. Das Drängen auf einen raschen Wechsel zu Facebook und WhatsApp sind eine gängige Methode von Betrügern. Dem besten Freund oder der Freundin sollte von bevorstehenden Treffen erzählt werden. Es lässt sich vereinbaren, dass nach der Zusammenkunft noch eine Meldung bei einer vertrauten Person auf dem Plan steht. Damit lässt sich die Sicherheit in einem gewissen Rahmen erhöhen und Gefahren vorbeugen.

 

Wo sollte das erste Date stattfinden?

Das erste Date sollte immer auf neutralem Boden stattfinden. Eine belebte Umgebung gewährleistet mehr Sicherheit. Öffentliche Einrichtungen und Orte wie ein Café bieten sich zum Beispiel an. Besuche in Restaurants sind nicht sonderlich geeignet, da es sich nur schwer aus der Situation entziehen lässt. Essengehen dauert länger als eine Stunde. Wenn das Date eine Niete ist, kann ein Kaffee schnell ausgetrunken werden. Stehst Du einem ersten Treffen skeptisch gegenüber, solltest Du lieber nicht voreilig handeln.

Bei einem unguten Gefühl sind ein persönliches Treffen nicht zu empfehlen und die Bedenken ernst zu nehmen. Vertraue auf Dein Gefühl. Generell ist Geduld sinnvoll. Ein Kontakt kann über das Schreiben und Telefonieren für längere Zeit ausreichen. Sprühen die Funken direkt und stimmt das Vertrauen, kann das Date früher erfolgen. Die Aspekte hinsichtlich der Sicherheit sind dennoch stets einzuhalten. Siehe auch unseren Bericht – wohin beim ersten Date.

 

Was sollte ich anziehen?

Eine kurze Beinbekleidung oder tiefe Ausschnitte sind keine optimalen Styles für das erste Treffen. Nackte Oberschenkel und ein großzügiges Dekolleté wirken sehr aufreizend und lenken vom Charakter ab. Lange, locker fallende und hochgeschlossene Sachen können ebenso zu einer attraktiven Optik verhelfen. Es ist ratsam, sich ganz natürlich zu kleiden.

Ein dezentes Make-up zu normaler Alltagskleidung ist perfekt. Das Aussehen ist zwar wichtig, allerdings zählen die inneren Werte nicht weniger. Mit einem Lächeln im Gesicht ist die Bekleidung für den Mann eh nur Beiwerk. Verzaubere Deine Traumpartner mit Deinem Selbst. Vernachlässige aber Dein Aussehen nicht komplett und achte auf die Körperpflege. Unangenehme Gerüche vertreiben einen Traumprinzen meist für immer.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche